Mein Leben und ich
Sonntag, 30. Dezember 2018
Kleines Jahresrückblick c: 2018 B133
Es ist mal wieder so weit: Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende und deswegen gibt es wieder ein kleines Jahresrückblick.

Januar: Gegen Dezember bis Januar traf ich auf den Streamer Rigo. Wann immer ich seine Hilfe brauchte, er hat mir immer weitergeholfen. Für mich ist er mehr als ein Streamer, er ist ein guter Ratgeber und wirklich ein toller Typ. Im Januar war das ganz besonders. Das Tragische an Januar war: Ich hatte irgendwie eine Auseinandersetzung mit (damals) einem Achtklässler. Der hat das Bild von meinem Kumpel geklaut und hat mich beleidigt. Auch wenn ich das nur ungern erwähne, das gehört halt dazu.

Februar: Im Februar begann für mich das zweite Halbjahr in der Schule, es war sehr interessant. Denn im Januar bekam ich ab und zu eher schlechtere Noten. Von meiner damaligen Hauswirtschaftslehrerin bekam ich eine 4. Nach den Ferien begann bei mir noch das erste Praktikum. Damals in einer Bäckerei. Aber am ersten Tag fiel mir ein Tablett runter , weil ich hingefallen bin. Das war kein guter Start, aber ich habe es durchgezogen. Ich fand das Praktikum zwar gut, aber es ist nichts für mich.

März : Gegen März lerne ich noch eine Person kennen: Pam. Damals haben wir in der Nacht bis um 3 Uhr morgens geredet. Das hat ziemlich viel Spaß gemacht, wir haben uns noch Monate gut verstanden. Aber ich habe noch eine andere Person kennengelernt: Marcel. (ich habe noch einen anderen Kumpel namens Marcel, aber das ist ein anderer)

April: Der 6te April war für mich ein besonderer Tag. An dem Tag lernte ich Blaze kennen. Sie ist bis heute meine beste Freundin. Wir hatten sehr viele Gemeinsamkeiten. Ich bin froh, eine Person wie sie zu treffen. Und gegen Ende April ging mein PC kaputt. Es ging nicht mehr an, ich konnte dann nur noch starten, mehr ist nichts passiert.

Mai: Ach ja, der Mai..Der Monat hat mich ziemlich überrascht. Denn einmal dachte ich so Abends, dass mein Leben eigentlich ganz gut läuft und am nächsten Tag wurde mein alter Twitter-Account gesperrt. Dann war es nicht mehr so toll. Und davor war mein Kumpel für ein paar Wochen weg. Ich dachte anfangs, ich würde keine Freunde mehr finden. Mir war dann alles egal, in der Schule war ich immer alleine, weil meine beiden Freunde weg waren. Da ich aber zu dem Zeitpunkt mich immer mehr mit Blaze verstanden habe, war ich zu dem Zeitpunkt gar nicht mehr traurig. Ich habe mit ihr jeden Tag geschrieben.

Juni: ich hatte im Juni mein zweites Praktikum. Dieses Mal in einer Aufzugfirma als Produktdesignerin. Es war ganz spannend. Ich fand das Praktikum echt cool, es war besser als das erste Praktikum in der Bäckerei. Und gegen Ende Juni ist es bei Rigo damals irgendwie eskaliert, Pam hat ihn mit anderen Leuten beleidigt. Sie wollte sogar, dass ich mitmache, aber ich entschied mich dagegen. Ich bin froh, dass das geklärt wurde. Auch wenn Pam und Rigo sich nie wieder verstehen werden.

Juli: Im Juli endete mein 9tes Schuljahr. Die Sommerferien fand Am Anfang echt klasse. Davor gab es noch eine Projektwoche. Ich war da mit einem anderen Marcel in der Gruppe meines Klassenlehrers und haben eine Müllsortierungsanlage , eine Müllhalde und eine Deponie angeschaut. Obwohl es Müll war, war es doch ganz informativ.

August: Gegen Ende Juli und Anfang August wurden ich und Marcel beste Freunde. Wir haben mal bis um 4 Uhr morgens geredet und haben uns echt gut verstanden. Damals war ich im Urlaub und hatte zu dem Zeitpunkt Geburtstag, wir haben so gut wie jeden Tag miteinander geschrieben. Wir haben uns danach echt gut verstanden.

September: Da begann mein 10tes Schuljahr. Der Stundenplan war mal nicht total der Dreck. Außerdem bekam ich einen neuen Laptop, ok, es war gebraucht, der gehört noch meinen Onkel, aber er ist neuer als mein PC. und endlich konnte ich wieder an einer richtigen Tastatur schreiben.

Oktober: Obwohl ich mit meinem Laptop glücklich war, gab es dennoch kleine Probleme: Mein Laptop ist immer ein paar Mal abgestürzt. Ich bekomme ab und zu ständig einen Bluescreen. Gegen Oktober habe ich mit meinen Freunden in der Schule an einigen Puzzles gearbeitet. Erst ein Feuerfisch, dann eine Europakarte und jetzt ein Bild von einem Piraten.

November: Gegen Ende Oktober und Anfang November gab es ein kleines Problem, was sich zu einem gigantischen Problem entwickelte. Blaze und Marcel hatten irgendwie einen Streit. Und dann war da noch Pam, die Lügen verbreitet hat und Marcel deswegen eher ihr geglaubt hat. Das hat mich ein wenig enttäuscht. Danach konnte ich auch niemanden mehr trauen. Später verstanden sich die Beiden wieder, was mich gewundert hat.

Dezember: Ich habe am Anfang des Monats eine Prüfung gehabt. Und zwar in Englisch. Ich bekam eine 2,2. Damit war ich ganz zufrieden. Einiger Zeit später habe ich mit jemanden versucht mein zweites Betriebssystem zu löschen und ich habe es tatsächlich geschafft, doch das andere Betriebssystem funktionierte dann auch nicht mehr. Ich wusste nicht, dass die irgendwie miteinander verbunden waren. Es war dann einfach kaputt. Mein Onkel konnte es zum Glück reparieren. Darüber war ich echt froh, ich habe schon die Hoffnung leicht aufgegeben. Und ich sollte vielleicht noch diese Auseinandersetzung zwischen mir und meinen Englischlehrer erwähnen. Na ja, er ist irgendwie ausgerastet, hab ich ja letztens erwähnt. Die Ferien habe ich mir so was von verdient. Zu Weihnachten habe ich mir selber was geschenkt. Endlich habe ich auch mal eine Switch. Und ich habe von anderen noch Geld bekommen, das war alles, was ich zu Weihnachten bekam. Und durch Weihnachten und so kam ich nicht mehr zu einem Beitrag, aber heute habe ich endlich die Zeit dafür gefunden. In den letzten 3 Tagen war es auch ziemlich spannend. Durch Marcel lernte ich noch einen anderen Marcel kennen. Er hat an dem Tag seinen Geburtstag gefeiert, danach habe ich mal mit ihm geschrieben. Ein Tag später haben wir bis spät in die Nacht geredet. Normalerweise rede ich nicht so viel mit Leuten, die ich kaum kenne, aber das war irgendwie anders. Und gestern bzw. heute Abend haben wir auch wieder geredet. Ich nenne ihn vorerst mal Seine-Marcel. Sein Spitzname ist nämlich Seine.

Ich denke mal, das waren so die wichtigsten Momente in diesem Jahr. Wir sehen uns nächstes Jahr. Guten Rutsch und so. Also bis dahin und tschüss.

... comment


To prevent spam abuse referrers and backlinks are displayed using client-side JavaScript code. Thus, you should enable the option to execute JavaScript code in your browser. Otherwise you will only see this information.

Online seit 670 Tagen
Letzte Aktualisierung: 2019.01.17, 19:38
status
Menu
Suche
 
Kalender
Dezember 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 5 
 6 
 8 
 9 
10
11
12
13
15
16
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
31
 
 
 
 
 
 
 
Letzte Aktualisierungen
Doppelt hält besser?...
Obwohl die Woche gut angefangen hat und ich gar nicht...
by jessie.blog (2019.01.17, 19:38)
Besuch B135
Diese Woche war die erste Schulwoche in diesem Jahr....
by jessie.blog (2019.01.11, 20:37)
Freundschaft und so B134
Es ist jetzt ca. eine Woche her, seitdem ich den einen...
by jessie.blog (2019.01.11, 20:35)
Kleines Jahresrückblick...
Es ist mal wieder so weit: Das Jahr 2018 neigt sich...
by jessie.blog (2018.12.30, 18:05)
Das mit den weniger netten...
Das mit den weniger netten Mitschülern kenn ich...
by honigbienchen (2018.12.20, 19:11)

xml version of this page

made with antville